Zum Inhaltsbereich wechseln

Bundesministerium für Arbeit und Soziales

2022

Kompetenzen für die digitale Transformation

Das BMAS möchte seine Mitarbeiter:innen dabei unterstützen, die digitale Transformation in Gesellschaft und Verwaltung aktiv mitzugestalten. Die proaktive Gestaltung der Transformation erfordert von den Mitarbeiter:innen ein erweitertes Kompetenzprofil.

Mit dem Fellowship verfolgte das Personalentwicklungsreferat das Ziel, ein Konzept für den Aufbau digitaler Kompetenzen im BMAS agil zu entwickeln. Dabei ging es sowohl um die Identifizierung als auch die Vermittlung der betreffenden Kompetenzen. Die Lösungsansätze bzw. das Konzept sollten nach einer Pilotierung im gesamten Ministerium ausgerollt und angewendet werden.

Mit dem Fellowship verfolgte das Personalentwicklungs- und Fortbildungsreferat das Ziel, ein Konzept für den Aufbau der Kompetenzen im BMAS, die für die digitale Transformation zentral sind, agil zu entwickeln.

Im Rahmen des Fellowships konnte die Frage geklärt werden, was wir im BMAS im Bereich Personalentwicklung unter digitaler Transformation verstehen. Auch haben wir durch Persona-Workshops die Bedürfnisse der Beschäftigten abgebildet und zentrale Kernkompetenzen für die digitale Transformation abgeleitet. Ein konkretes Vermittlungskonzept wird noch entwickelt.

Zentralabteilung Z

Referat Za3 Personalentwicklung, Fortbildung

Platzhalter Grafik für Tandempartner:innen

Martina Kurz

Tandempartner:in

Platzhalter Grafik für Tandempartner:innen

Martin Neukirchner

Tandempartner:in

Profilfoto von Anja Vogel

Anja Vogel

Fellow

Phasen und Aktivitäten des Projekts

Auf der Grafik sind zwei Graphen abgebildet. Die Graphen stellen die persönlich empfundene Wirksamkeit über die Zeitdauer des Fellowships (sechs Monate) dar. Ein Graph steht für den Fellow, der andere Graph für die Tandem-Partnerin oder den Tandem-Partner.

Kurve der empfundenen, individuellen Wirksamkeit

Mai

Start

  • Kennenlernen Tandem
  • Einstieg ins Fellowship Work4Germany

Methoden

  • Projektvertrag

Leitfrage Tandempartner:in

Wie können wir das große Thema der digitalen Transformation für das BMAS eingrenzen und die dafür notwendigen Kompetenzen ableiten, um im Projektverlauf Meilensteine definieren und erreichen zu können?

Leitfrage Fellow

Wie wird die Zusammenarbeit Fellow in Berlin und Tandem in Bonn funktionieren?

Auflösung der Frage

  • Dailys
  • Vor-Ort-Einarbeitung
  • Gegenseitige persönliche Besuche/Aufenthalte

Mai - Juni

Kennenlernen & Projektvision

  • Kennenlernmeetings von Fellow und relevanten Ansprechpartner:innen
  • Identifizierung und Kontaktaufnahme zu den relevanten Stakeholdern
  • Vorstellung des Projekts intern
  • Herleiten Projekt-Vision
  • Identifizierung Zielgruppen

Methoden

  • Vorstellung Fellow und Projekt im Intranet und einzelnen Meetings
  • Stakeholder Map
  • Stakeholder-Workshops
  • 5 Why (Projekt Vision)
  • Persona Workshops

Leitfrage Tandempartner:in

Wie können wir die methodische und fachliche Kompetenz unserer Fellow gewinnbringend für das BMAS nutzen und die Fellow sichtbar mit dem Projekt in Verbindung bringen und unsere Stakeholder ins Boot holen?

Leitfrage Fellow

Wie stark ist der inhaltliche Fokus in diesem Projekt und geht es auch um die Vermittlung von Methoden zum agilen Arbeiten?

Auflösung der Frage

Interne Klärung und Eingrenzung des Projekts und der Rollen.

Juli - August

Deep Dive

  • Kennenlernen der zukünftigen Nutzer:innen/Zielgruppen, besseres Verständnis gewinnen
  • Entwicklung und Umsetzung einer Stakeholderkommunikation und -information
  • Wissenschaftliche Recherche zu Studien zu Kompetenzen der digitalen Transformation
  • Identifizierung von Kernkompetenzen für das BMAS

Methoden

  • Persona Workshop mit verschiedenen Mitarbeiter:innen im BMAS und den agilen Coaches

Leitfrage Tandempartner:in

Wie können wir die benötigten Kompetenzen definieren und die Vermittlung für die unterschiedlichen Zielgruppen ableiten?

Leitfrage Fellow

Wie nachhaltig kann neues Arbeiten in der Verwaltung umgesetzt werden?

Auflösung der Frage

  • Kommunikation von Erfahrungsberichten über angewendete agile Methoden
  • Iterative Herangehensweise