Zum Inhaltsbereich wechseln
English
28. Mai 2024

Fishbowl re:publica: Verwaltung verändern für ein digitales Deutschland - What? How? Why?

In einer Fishbowl mit Vertreter:innen von CityLAB, BMDV und dem Deutschen Bundestag wird Christian Müller der Frage nachgehen, was es braucht, um in strikten Strukturen nachhaltig Wandel zu bewirken? Welche Rolle spielt das für gemeinwohlorientierte Digitalisierung?

Das Vertrauen der Bürger:innen in die Leistungsfähigkeit staatlicher Institutionen ist auf einem historischen Tief. Gerade jetzt, wo wir mit der Digitalisierung eigentlich ein mächtiges Werkzeug haben, Dienste und Prozesse für Bürger:innen zu vereinfachen, entsteht ein Eindruck des Scheiterns. Große Kritik wird erhoben an einer der rigidesten Infrastrukturen und am gleichzeitig wichtigsten Hebel, um Gemeinwohl digital zu gestalten: der deutschen Verwaltung. Was dabei gerne übersehen wird: Hier passiert schon viel – dank Praktiker:innen, die sich sorgen um die aktive digitale Transformation und die deshalb mit Mut und Elan den Wandel in der öffentlichen Hand vorantreiben.
Statt Bashing fokussieren wir uns in einer Fishbowl auf Hürden und Erfolge - because we care: Was braucht es, um in strikten Strukturen nachhaltig Wandel zu bewirken? Welche Rolle spielt das für gemeinwohlorientierte Digitalisierung? Das Publikum ist herzlich zur Beteiligung eingeladen: Schließlich betrifft diese Aufgabe uns alle.

Was braucht es, um in strikten Strukturen nachhaltig Wandel zu bewirken? Welche Rolle spielt das für gemeinwohlorientierte Digitalisierung?

Speaker

  • Claudia Bülter, Unterabteilungsleitung Deutscher Bundestag
  • Niklas Kossow, Program Manager CityLab Berlin
  • Christian Müller, Program Lead Work4Germany
  • Iliyana Gräbner, Referentin Digitalisierung Bundesministerium für Digitales und Verkehr